Das Bandschleifen hat sich seit ca. 50 Jahren als ein wichtiges Bearbeitungsverfahren im Fertigungsprozess zur Herstellung warm- und kaltgewalzter Bänder aus rost-, säure-, und hitzebeständigen Werkstoffen etabliert. Das Bandschleifen wird im wesentlichen genutzt, um:

  • · Oberflächenfehler zu entfernen
  • · Warmbandprofile zu verbessern
  • · Entkohlte Oberflächenzonen zu entfernen
  • · Oberflächenfinish zu erzeugen

BREUER Bandschleifmaschinen sind bekannt für Ihre Robustheit und Zuverlässigkeit. Wir konstruieren und fertigen Schleifmaschinen für Bänder von 100 – 2000 mm Breite und einem Dickenbereich von 0,15-10,0 mm.

 

Oberfläche

Geschliffene Edelstahl-Oberflächen Je nach Schleifkorn (z.B. Korund, Siliciumcarbid, Sinterkeramik) und Schleifbandkörnung werden unterschiedlichste Aufgabenstellungen bewältigt. Die Anwendungen reichen vom Abtragsschleifen mit einer Antriebsleistung von bis zu 250 kW bis hin zum feinsten Polierschliff mit Körnung #400. Es wird sowohl naß (Öl- bzw. Emulsionskühlung) als auch trocken geschliffen. Die Oberflächenstandards werden im Edelstahlbereich nach AISI bzw. in der EN 10088 Teil 2 beschrieben (1G, 2G, 1J, 2J, 1P, 2P oder No. 3, No. 4, HL-Finish)





Breitbandschleifen

BREUER Bandschleifmaschinen sind bekannt für Ihre wartungs- und bedienerfreundliche Ausführung und ausgereifte Konstruktion. Hohe Antriebsleistungen sind der Garant für größtmögliche Produktivität. Die Anzahl der weltweit gelieferten Schleiflinien und die hohe Kundenzufriedenheit bestätigen unsere Philosophie „Made in Solingen“


Je nach Vorgabe hinsichtlich Abschliff und Oberflächengüte werden zwei bis vier Schleifmaschinen zur Bearbeitung der Bandoberfläche eingesetzt. BREUER liefert Schleifkabinen für die Bandoberseite und für die Bandunterseite, so dass in einem Durchgang beide Seiten geschliffen werden. Ein hoher Automationsgrad in Verbindung mit modernen Regelsystemen und benutzerfreundlichen Visualisierung kennzeichnen unsere Anlagen


Mausklick für ein größeres Bild Mausklick für ein größeres Bild Mausklick für ein größeres Bild Mausklick für ein größeres Bild

 

Schmalbandschleifmaschinen

Eine wesentliche Anwendung des Bandschleifens im Schmalbandbereich liegt in der Oberflächenbearbeitung von gehärteten und vergüteten C-Stählen. Endprodukte sind z.B. Sägebandstahl für die Holz- und Steinindustrie, Schneidlinien und Präzisionsbänder. Darüber hinaus werden Spezialstähle für Ventile, Rasierklingen und Textilnadeln geschliffen. Die BREUER Schmalbandschleifmaschinen zeichnen sich durch Ihre kompakte Bauweise aus. In einem Durchgang werden Bandober- und Unterseite geschliffen.


Mausklick für ein größeres Bild Mausklick für ein größeres Bild Mausklick für ein größeres Bild Mausklick für ein größeres Bild

Trockenschleifen

Eine weitere Anwendung des Bandschleifens liegt in der Oberflächenbearbeitung von Bändern vor dem Walzplattieren. Je nach Verfahren werden Stahl- bzw. Aluminiumbänder durch Trockenschleifen aufgeraut und mechanisch aktiviert. BREUER liefert hierfür spezielle Maschinen und Anlagen. Ein besonderes Augenmerk bei der Auslegung von Trockenschleifanlagen wird auf die Absaugung und Filtration der Schleifstäube gelegt.

Hairline-Finish

Charakteristisch für das HL-Finish sind langezogene, parallele Streifen auf der Bandoberfläche. Dieses Oberflächenfinish wird häufig für Edelstahlsichtflächen z.B. in Aufzügen, Rolltreppen oder Fassadenverkleidungen eingesetzt. BREUER liefert HL-Schleifmaschinen.


© 2009 Breuer GmbH & Co. - Impressum